News

Spielberichte

Sponsoren

Bezirkspokal, 1. Runde: TKSV Giengen - TSG 5:7 n.E. (2:2, 2:0)

Schnaitheim wendet Blamage ab

Gerade noch einmal gut aus ging es für die Schnaitheimer Bezirksligisten gegen die eine Klasse tiefer antretenden Gastgeber des TKSV Giengen. Nach einem 0:2-Rückstand rettete sich das Bartak-Team ins Elfmeterschießen und konnte dieses konzentriert für sich entscheiden.

Mit einigen fehlenden Stammspielern ging die TSG dieses Spiel ziemlich unkonzentriert an und geriet gegen aggressiv auftretende Gastgeber bereits nach 3 Minuten nach einem weiten Ball, den die Schnaitheimer Abwehr unterschätzte, durch einen schönen Lupfer ins lange Eck in Rückstand. Als nach 20 Minuten die Giengener durch einen über die Mauer platzierten Freistoß die Führung auf 2:0 ausbauten, wachten die Gäste auf und hatten nach einer halben Stunde für Kapitän Kolb, dessen Schuss der aufmerksame Torhüter abwehren konnte, die erste richtige Chance. Kurz vor der Halbzeit gelang dann Max Dick mit einem Schuss unter die Latte der Anschlusstreffer zum 2:1. Die Halbzeitansprache von Trainer Bartak schien dann Wirkung zu zeigen, denn in der zweiten Hälfte war nur noch die TSG tonangebend und der TKSV hatte keine Tormöglichkeiten mehr. Nach dem Ausgleich in der 58. Minute durch Braig, der nach toller Flanke von Matthias Kolb per Kopf den Ausgleich erzielte, schien es nur noch eine Frage der Zeit, bis die TSG in Führung gehen sollte. Die Gäste schafften es allerdings nicht, die besten Torchancen zu verwerten. Einen Abpraller nach einem Kopfball von Matthias Kolb an die Latte vergaben Braig ebenso freistehend wie anschließend Dick kurz vor Schluss kläglich.

Das folgende spannende Elfmeterschießen brachte durch verwandelte Treffer von Kolb, Braig, Thorsten und Sven Peichl den 5:6 Vorsprung und erst Dick mit einem Elfmeter in der Wiederholung sicherte den Sieg und das Weiterkommen in die 2. Runde am Mittwoch in Fleinheim.

Aufstellung: Karnisky, Strahl, Holz, Dick, Kolb, Braig, S.Peichl, Bosch, Zimmermann, T.Peichl, May (60.Jentschke), Jäger

Die 2. Mannschaft schied leider in Großkuchen durch ein Tor in der Nachspielzeit mit einer 3:4 Niederlage aus dem Pokalgeschehen aus.