Sponsoren


Zu viele Fehler gegen den Spitzenreiter

Im Spitzenspiel zwischen dem Tabellendritten Schnaitheim und Tabellenführer Bettringen kassierte der Verfolger eine klare 6:3-Niederlage. Zwar lag Schnaitheim zu Pause noch mit 2:1 in Führung, doch der Platzverweis gegen Thorsten Peichl ebnete dem Favoriten den Weg.

Schnaitheim siegt in hochklassiger Partie

Besten Unterhaltungswert lieferten der FV Unterkochen und die TSG Schnaitheim ab. Am Ende hatte die TSG die Nase vorn, obwohl die Gastgeber zweimal in Führung lagen. Die Schnaitheimer Tore erzielten Marcel Kässmeyer und die Joker Jonas Eckardt(2) und Thorsten Peichl.

Schnaitheimer Taktik geht nicht auf

Im letzten Pflichtspiel des Jahres unterlag die TSG Schnaitheim dem TV Neuler mit 0:1. Nach gutem Beginn der Schnaitheimer nutzten die Gäste die Fehler der Gastgeber zur Führung aus, die sie trotz aller Schnaitheimer Anstrengungen bis zum Schluss halten konnten.

Schnaitheimer Erfolgsserie hält auch in Gmünd

Auch gegen den starken Aufsteiger aus Schwäbisch Gmünd konnten die Schnaitheimer Bezirksligafußballer voll punkten. Mit 1:3 wurde die Verbandsligareserve der Normannia besiegt. Vor allem im zweiten Durchgang verdiente sich die Bartak-Elf diesen Sieg. Die Schnaitheimer Tore wurden von Matthias Kolb, der doppelt traf, und Marcel Kässmeyer erzielt.

Schnaitheim knackt den Spitzenreiter

Der TSG Schnaitheim gelang ein 5:4-Heimsieg gegen den Bezirksligaspitzenreiter SG Bettringen. Nach der 3:0-Führung spielte Schnaitheim eine Halbzeit lang in Unterzahl und brachte den Sieg mit den wohl besten Saisonleistung über die Zeit. Die Schnaitheimer Treffer erzielten Markus Wengenmayer, Matthias Kolb, Marcel Kässmeyer, Max Hörger und Björn Jentschke.

Schnaitheim zerlegt Nattheim

Das Kreisderby zwischen den Turn- und Gemeinden aus Schnaitheim und Nattheim wurde klar vom Gastgeber dominiert, die Nattheim klar mit 6:1 schlugen. Die Gäste waren dabei noch gut bedient, da Schnaitheim noch beste Chancen ungenutzt ließ.

Lorch bleibt der Angstgegner für Schnaitheim

Die TSG Schnaitheim verlor ihr Heimspiel gegen den Vorletzten SF Lorch mit 2:3. Trotz zweimaliger Führung gelang es den Schnaitheimern nicht, gegen kämpferische Gäste die Punkte auf dem Moldenberg zu behalten. Die Schnaitheimer Torschützen waren Wolfgang Spahr und Theo Nowacki.

Schnaitheim unter Wert geschlagen

Die TSG Schnaitheim verlor ihr Gastspiel beim 1. FC Germania Bargau mit 3:0. Die Niederlage der TSG fiel etwas zu hoch aus, war allerdings absolut verdient. Ohne Torjäger Matthias Kolb fehlte Schnaitheim die Durchschlagskraft.

Da war mehr drin für Schnaitheim

Eine unglückliche Niederlage steckten die Schnaitheimer Bezirksligafußballer beim SV
Waldhausen ein. Nach der Schnaitheimer Führung konnten die Gastgeber sofort
ausgleichen und legten in der zweiten Halbzeit zweimal nach. Mehr als der
Anschlusstreffer zum 3:2 wollte den Schnaitheimern nicht mehr gelingen, obwohl die
Chancen durchaus vorhanden waren.

Karnisky rettet der TSG einen Punkt

Dank einer herausragenden Leistung von TSG-Torhüter Heiko Karnisky hielt die ersatzgeschwächte TSG Schnaitheim ein 0:0 gegen den fehlgestarteten SV Neresheim. Vor allem in der zweiten Halbzeit hatte Neresheim beste Chancen auf die Führung, doch Karnisky zeigte sich in Topform.